Montag, 13. Mai 2019

Schwarzwälder MTB Cup Urach

Am Sonntag war eine deutlich dezimierte Mannschaft vom Team "SC Todtnauberg- Mikes Bike Station" am Start in Urach. Krankheitsbedingt nicht dabei waren Annika und Leon. Die verbleibenden Racer mussten mit kalten und schlammigen Bedingungen zurechtkommen - aber immerhin kein Regen. Pechvogel des Tages war wieder einmal Jonas. Im Startgerangel wurde er unsanft in den Graben geschoben und musste dann das Feld von hinten aufrollen. Er konnte sich jedoch immerhin noch 3 Punkte für die Gesamtwertung sichern. Als einzige Starterin in der U11 Klasse kämpfte sich Emily über die schlammigen Wiesenpassagen und beendete das Rennen auf einem sehr guten 6. Platz. Felix kam im Rennen der U13-er sehr gut zurecht. Er konnte sich in der Spitzengruppe festsetzen und kam nach einem packenden Rennen mit nur 9 Sekunden Rückstand auf den Sieger ebenfalls als 6. ins Ziel. Darius, leider gesundheitlich angeschlagen, gelang es nicht, in die Punkteränge zu fahren. Sarah hatte zuviel Respekt vor den langen, schweren Runden, fuhr zu lange mit angezogener Handbremse und war daher mit Ihrer Platzierung nicht wirklich zufrieden. In Urach durften auch die U9-er Nachwuchsfahrer mitmachen. Eine Wertung gab es zwar nicht, aber Raphael hatte trotzdem Spaß und war kaum mehr vom Pumptrack weg zu kriegen. Nachmittags waren dann noch die "Großen" an der Reihe. Luca fuhr ein gutes Rennen in seinem zweiten Jahr bei den U15 und konnte doch einige Konkurrenten hinter sich lassen. 

Ergebnisse: MU9: Raphael Gail; MU11: 26. Jonas Dreier (38TN); WU11: 6. Emily Mehltretter (18TN); MU13: 6. Felix Rümmele, 29. Darius Eichin  (45TN); WU13: 12. Sarah Pfefferle (16TN), MU15 20. Luca Gerstner (27 TN).











Mittwoch, 1. Mai 2019

Schwarzwälder MTB Cup Hausach

Unter dem Motto “Standortbestimmung” starteten wir letzten Samstag in Hausach beim ersten Schwarzwälder-MTB-Cup Rennen in die Saison.
Die Schüler und Schülerinnen ab U13 fuhren einen Downhill-Slalom um die Startplatzierung für das nachfolgende XCO-Rennen zu entscheiden. Leider stürzte Felix hierbei beim Slalom und musst so aus den hinteren Startreihen eine Aufholjagd beginnen. Leon kam im Downhill sehr gut zurecht und durfte aus der zweiten Reihe ins Rennen gehen, hatte jedoch im XCO-Rennen mit Übelkeit zu kämpfen. Darius Eichin erreichte einen guten Platz im Mittelfeld.
In der Klasse U11 entschied das Los über die Startposition. Hierbei hatten Jonas Dreier und Josefine Huber Glück und durften aus der ersten Reihe starten. Aufgrund eines gerissenen Bremsschlauches kam Emily zu spät zur Startaufstellung und musste aus der letzten Reihe starten. Trotzdem konnte sie von 20 Teilnehmerinnen auf Platz sechs vorfahren! Glückwunsch. Unser erstes top-ten Ergebnis 2019! Annika kam in Ihrem ersten U11-Rennen schon ganz gut mit der längeren Strecke klar und konnte ´dranbleiben. Sarah hatte im Slalom mit den Klickies zu kämpfen und konnte sich leider auch im Rennen nicht weiter nach vorne durchkämpfen. Jonas hatte Pech und stürzte gleich drei mal, stieg aber immer wieder auf und fuhr auf einen guten Mittelfeldplatz in seinem 1. Jahr U11.
Auch nach dem Rennen war noch viel los und jeder durfte für seine Startnummer ein Los ziehen. Dabei hatte Leon Iwertowski großes Glück und bekam einen neongelben Helm.

So früh im Jahr ist Hausach immer eine Herausforderung für uns. Es geht hier vor allem um die erste Standortbestimmung und darum, möglichst schon einige Cup-Punkte für eine gute Startplatzierung in den folgenden Rennen zu sammeln. An der einen oder anderen Ecke fehlt uns noch ein Stück - wir haben noch Luft nach oben - aber wir sind zuversichtlich für die verbleibenden neun Rennen. Wir freuen uns darauf im Team mit Trainern, Eltern und Rennfahrern noch weiter zusammenzuwachsen. Ganz besonders freuen wir uns auch über die Begleitung von Aline Gloth (11) und Melina Eichin (14) die uns bereits als Reporterin und Fotografin tatkräftig unterstützen.

Die Platzierungen in Hausach:
WU11 (20 TN): 6. Emily Mehltretter, 14. Josefine Huber, 19. Annika Rümmele
MU11 (55 TN): 29. Jonas Dreier
WU13 (25 TN): 22. Sarah Pfefferle
MU13 (52 TN) 13. Felix Rümmele; 15. Leon Iwertowski; 32. Darius Eichin

            

Sonntag, 7. April 2019

Race Camp

Auf dem Berg liegt noch der Schnee und manch einer ist noch auf zwei Brettern unterwegs, da fängt für uns die Bike-Saison schon wieder an. Nach Ostern wird bereits der erste Lauf der Schwarzwälder-MTB-Serien in Hausach ausgetragen. Daher waren wir dieses Jahr mit unseren Race Kids auch sehr früh im Trainingslager in der Jugendherberge in Freiburg. Das Wetter war zwar nicht wirklich warm, aber immerhin größtenteils trocken. So konnten wir Freitag Nachmittag bis Sonntag auf den Trails um Freiburg an der Technik feilen und die Kids-Cup Rennstrecken im Hexenwald und direkt bei der JuHe unter die Lupe nehmen. Vor allem am Borderline-Trial hatten wir richtig viel Spaß und tolle Erfolgserlebnisse. Sonntag haben wir sogar noch Adelheid Morath getroffen und ein Bild mit Ihr machen dürfen. Mit viel Motivation im Gepäck werden wir die nächsten drei Wochen dann unsere Form noch ein wenig ausbauen um dann zum Saisonstart in Hausach am 27.+28. April schon einigermaßen mit den "Flachländern" mithalten zu können.